Universität Duisburg-Essen
Verteilte Systeme
Design, prototypische Entwicklung und Evaluation einer sicheren Kommunikationsmethode
Prüfer Prof. Dr.-Ing. Torben Weis
Betreuer Dipl.-Inf. Mirko Knoll, Dr. Arno Wacker
Bearbeiter Matthäus Wander
Beginn Januar 2008
Dauer 6 Monate

Der Lehrstuhl Verteilte Systeme entwickelt zusammen mit der WMF GmbH eine Methode zur Anbindung von WMF Kaffeemaschinen an das Zugangskontrollsystems eines Hotels. Die Arbeit erforscht Aspekte zur Unterstützung sicherer Kommunikationsmethoden mit Hilfe von biometrischen Daten. Die Erfassung dieser Daten erfolgt dabei durch die Auswertung eines Fingerprint-Readers.

Zu den Aufgaben des Studenten gehört es, sich die verschiedensten Kommunikationswege zwischen einer Maschine (hier: Caféautomat) und einem Computer anzusehen. Hauptaugenmerk soll dabei auf einer sicheren Übertragung der Daten liegen. Dies ist notwendig, da die Daten je nach Zielgruppe (Personalabteilung, Buchungssystemen in gewerblicher Nutzung) in „Hochsicherheitsbereiche“ geschrieben und monetärer Schaden entstehen kann. Die Identifizierung der Personen an der Maschine erfolgt über Schlüsselkarten (Magnetkarten, sowie RFID Chips) und durch Abgleich von Fingerabdrücken. Hier müssen die erfassten Daten mit hinterlegten Daten aus einer Datenbank herangezogen werden.
Für den Vergleich der eingesetzten Techniken wird vom Studenten gefordert entscheidende Faktoren zur Bewertung zu finden und eine Metrik zur Unterscheidung und Bewertung der Kommunikationswege zu entwickeln. Im Anschluss sollen anhand dieser Metrik die betrachteten Kommunikationswege untersucht werden. Die beste(n) Methode(n) sollen zur prototypisch implementiert werden um die getroffenen Behauptungen zu stützen. Dabei liegt die Wahl der objekt-orientierten Programmiersprache beim Studenten selbst. Mit dem entwickelten Prototyp soll dann eine Evaluation von Laufzeitmessungen durchgeführt werden und optional sollen die Ergebnisse noch mit verwandten Arbeiten aus früheren Tagen verglichen werden.

Voraussetzungen: Fundierte Kenntnisse im Bereich Netzwerksicherheit und peer-to-peer Architekturen. Des Weiteren sind Kenntnisse im Bereich der objektorientierten Entwicklung mit C# von Vorteil.

 

© Universität Duisburg-Essen, Verteilte Systeme - Kontakt: webmaster@vs.uni-due.de

Impressum - Datenschutz